Anwohner müssen Mülltonnen zum Sammelplatz bringen

Das Verwaltungsgericht Gießen hat in drei Eilverfahren die Anordnungen

des Müllabfuhrzweckverbandes für rechtmäßig erachtet, mit

denen die Anwohner einzelner Straßen in der Stadt verpflichtet wurden,

ab dem 1.1.2018 die Mülltonnen und den Sperrmüll in einem vorgegebenen

Bereich bereitzustellen.

Für die Anwohner bedeutete dies, dass sie ihre Mülltonnen über

Entfernungen zwischen 75 und 110 m zu den jeweiligen Sammelplätzen schieben

müssen, wo sie dann von dem Entsorgungsunternehmen geleert werden.